Bleaching – alles was Sie über die Zahnaufhellung wissen sollten!

 

Mit einem strahlenden Lächeln können Sie jeden verzaubern! Wie Sie mit Bleaching Ihre Zähne aufhellen und somit Ihr weißes Lächeln erhalten können, ob es für Ihre Zähne geeignet ist und welche weiteren Aspekte zu beachten sind, erfahren Sie nun.

 

 

Wie läuft das Bleaching ab?

Mittels einer chemischen Bleichsubstanz – meist Wasserstoffperoxid – werden Ihre Zähne um mehrere Nuancen aufgehellt. Dabei wird im Mund aktiver Sauerstoff freigesetzt, der Farbstoffe im Zahn oxidieren und diese aufspalten kann. Der Zahn wird heller.

Vor dem Bleaching ist eine professionelle Zahnreinigung nötig und durchzuführen.

Das Bleaching sollte immer unter zahnärztlicher Aufsicht erfolgen.

 

 

Welche Effekte können erzielt werden? 

Bei einem ersten Beratungsgespräch schätzen wir ab, wie intensiv wir Ihre Zähne aufhellen können. Die Farbe der Zähne fällt von Mensch zu Mensch anders aus. Sie kann von Porzellanweiß, über Eierschalenfarben bis hin zum gelblichen Bereich reichen. Die Farbe der Zähne ergibt sich aus der individuellen Zahnhartsubstanz und der äußeren Schmelzschicht. Welchem Farbton Ihre Zähne aufzeigen, wird von uns in einer Untersuchung und einem ersten Gespräch bestimmt. Anhand dieser Bewertung kann nun eingeschätzt werden, wie intensiv es möglich ist, Ihre Zähne aufzuhellen. Den zu erwartenden Effekt können wir Ihnen auch anhand einer Farbpallette aufzeigen. 

 

Welche Kontraindikatoren können ein Bleaching verhindern? 

Wir raten Schwangeren und stillenden Frauen von einem Bleaching ab. Ebenso sollte etwas Zurückhaltung in Betracht gezogen werden, wenn Ihr Zahnschmelz bereits stark abgenutzt ist oder die Hälse Ihrer Zähne freiliegen. Ebenso können Füllungen oder Zahnersatz die gewünschten Effekte beeinflussen und das ästhetische Bild stören. Denn es ist nicht möglich das künstliche Material mit aufzuhellen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Bleaching für Ihre Zähne geeignet ist oder weitere Fragen offen sind, nehmen wir uns gerne die Zeit, um Sie optimal fachlich zu beraten. 

 

 

Wie lange hält die Zahnaufhellung? 

Eine genaue Zeitspanne, wie lange ein Bleaching hält, können wir Ihnen leider nicht vorauszusagen. Dies ist individuell unterschiedlich und kann von mehreren Monaten bis hin zu mehreren Jahren reichen. Dies ist natürlich auch davon abhängig, ob Sie bereits nach einer leichten Abdunkelung eine erneute Behandlung wünschen.

 

Ist die Behandlung schädlich?

Bei sachgerechter Anwendung ist laut aktuellem zahnärztlichenWissensstand, durch viele Studien belegt, eine Zahnaufhellung nicht schädlich für Ihre Zähne. Wir raten Ihnen dennoch, ein Bleaching nicht öfter als einmal im Jahr durzuführen, um die Zähne nicht zu strapazieren. Nach einer Bleaching-Behandlung sind die Zähne in der Regel für zwei bis drei Tage temperaturempfindlich.

 

Kosten einer Behandlung?

Grundsätzlich wird das Bleaching nicht von der Gesetzlichen oder Privaten Krankenversicherung bezahlt.

Über die Kosten können wir Sie nur nach vorheriger Untersuchung informieren.